Neue Wege gehen – Waldorflehrer werden

Lehrerseminar Berlin


 VERANSTALTUNGEN 

Pädagogisch-therapeutische/r Medienberater/in

25.02.2016 - 19.11.2017
Seit Februar 2016 bietet das Seminar für Waldorfpädagogik Berlin eine Weiterbildung zum/zur pädagogisch-therapeutischen MedienberaterIn auf anthroposophischer Grundlage an.
Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass die Frage der Erziehung zur Medienkompetenz und bei Bedarf die therapeutischer Beratung bei Medienschäden und -süchten für Betroffene, Angehörige und Erziehende immer notwendiger wird, der wir damit Rechnung tragen.

Nähere Informationen zu den Kursinhalten, den Dozenten und der Kursstruktur finden Sie hier.

Die Termine für die Weiterbildung in 2016 finden Sie hier.
Der Jahresplan für die Fortsetzung des Kurses in 2017 können Sie sich gerne hier anschauen bzw. herunterladen.

Internationale Deutsch-Woche 2016

17.10.2016 - 21.10.2016
Fortbildungstagung für Deutsch als Fremdsprache an der Waldorfschule:

Alle Informationen zum Programm finden Sie hier oder auf www.waldorf-daf.info
Die Anmeldung läuft auch dieses Jahr wieder über ein Online-Formular.
Für Teilnehmer, die ein Visum für Deutschland brauchen, bitten wir um Anmeldung bis zum 31. Juli 2016, danach können wir leider keine Einladungen mehr ausstellen.
Wer sich bis zum 31. Juni 2016 anmeldet, bekommt einen Frühanmelderabatt.
Wir würden uns sehr freuen, Sie im Herbst in Berlin begrüßen zu dürfen!

Herzliche Grüße im Namen des Organisationsteams
Nikolai Höfer

Mentorenschulung in der Praxis

20.11.2016 - 25.11.2016
Eine Veranstaltung im Bund der Freien Waldorfschulen vom 20. bis zum 25. November 2016

* Lernen an konkreten Unterrichten
* Wechselseitige Supervision in Kleingruppen
* Individuelles, persönliches Feedback
* Kursbetreuer mentorieren als erste
* Professionalisierung durch gemeinsames Wahrnehmen und Auswerten

Arbeitsweise

Die Schulung dauert eine Woche, beginnend mit einer Einführung am Sonntagabend bis zum Abschluss am Freitagmittag. Die Kollegen einer Schule bieten ihren regulären Unterricht an für eine Hospitation und stehen anschließend für ein Mentorierungsgespräch zur Verfügung. Auch sie sollen von diesem Austausch profitieren.

Durchführung

Die Hospitation erfolgt in Gruppen zu je 4 Teilnehmern, wobei jeweils einer davon zum Veranstalterteam gehört. Ein Gruppenteilnehmer führt das Mentorierungsgespräch im Beisein der anderen. Anschließend wird seine Beratung von der übrigen Gruppe gespiegelt und ausgewertet. So erhält jeden Tag ein anderes Gruppenmitglied Gelegenheit zur eigenen Tätigkeit mit anschließender Supervision. Am Nachmittag werden die Erfahrungen der Gruppen im Plenum zusammengetragen und reflektiert. Orientierung bildet dabei immer das eigene und gemeinsame Erlebnis der Hospitation. Anschließend findet eine seminaristische Arbeit zu den Themenfelder statt.

Themenfelder

* Mentorierungsgespräch: Themen - Elemente - Aufbau
* Supervisionsgespräch: Prinzipien - Leitfragen - Gesichtspunkte
* Wahrnehmungsfelder im Unterricht
* Funktion des Unterrichtsentwurfs
* Selbstverständnis und Rolle des Mentors
* Helfen und/oder Beurteilen?
* Typische Konfliktsituationen
* Rahmenbedingungen: Zeitaufwand, Beratungsrhythmen, Honorierung

Verantwortlich

Vertreter aus den Landesarbeitsgemeinschaften Berlin, Hamburg und Nordrhein-Westfalen.
Am Berliner Seminar Iris Didwiszus und Christoph Doll

Unterkunft


In Eigenregie, privat oder Hotel

Kosten und Anmeldung


Kursgebühr: 280,00 € zusätzlich Reise, Unterbringung, Verpflegung. Die Kosten werden in der Regel - zumindest hauptanteilig - von der entsendenden Schule aus deren Fortbildungsetat übernommen. Anmelden können Sie sich über dieses Formular oder telefonisch im Seminarbüro.